Glühbirne

Mit den Kinderfreunden durch die Daheimzeit

Beschränkungen im Alltag erfordern Umdenken – Kinderfreunde unterstützen

Die erste Woche in der neuen Situation war für viele sehr fordernd. Gerade wenn sich mehrere Menschen plötzlich wenig Platz teilen, müssen neue Strukturen und Abläufe etabliert werden. Die Kinderfreunde Niederösterreich begleiten online durch die so genannte "Daheim-Zeit".

"Es ist schön, wie sich die Bevölkerung derzeit gegenseitig unterstützt. Als Kinderfreunde bieten wir täglich praktische Tipps für die Organisation des Alltags, Ideen für Spiele, Kreatives oder gemeinsame Zeitgestaltung. Wichtig ist uns, dass die Kinder die Möglichkeit haben, sich selbst zu beschäftigen und damit die Eltern auch etwas freigespielt sind", erklärt der Landesvorsitzende der Kinderfreunde Niederösterreich, Abg. z. Nationalrat Bürgermeister Andreas Kollross.

Um für Abwechslung zu sorgen, sind die Familien eingeladen sich zu beteiligen. "Wir planen gerade eine 'Mitmacherei', bei der die Kinder besonders gefordert sind und auch etwas gewinnen können. Unser Team sorgt für die notwendige Vielfalt, damit für jede und jeden etwas dabei ist", ergänzt Günther Haas, der Geschäftsführer der Kinderfreunde Niederösterreich.

Auf der Homepage www.noe.kinderfreunde.at und den Social Media Accounts wird täglich ein neuer Tipp für die Daheim-Zeit präsentiert.


Rückfragehinweis:
Kinderfreunde Niederösterreich
Günther Haas
Geschäftsführer
0664 88540262

www.noe.kinderfreunde.at




Druckansicht
 

Die Kinderfreunde Österreich
Rauhensteingasse 5/5 · 1010 Wien

Tel.: 01/512 12 98
Fax: 01/512 12 98 DW 62
kind-und-co@kinderfreunde.at